+421 911 609 836 info@foxicehockeycup.com

Regeln & Spieler Fähigkeiten

  1. NIVEAU / A:
    Die Spieler im Niveau sind oft im Eishockey nur kurz da. Sie entwickeln den Eislauf und auch die Arbeit mit dem Eishockeyschläger. Die meisten lernen die Regel des Spiels und sie űben ein Teamspiel.

    NIVEAU / B:
    Diese Spieler kennen schon die Hauptregeln des Eis-hockeyspiels und haben Grundkenntnisse im Eislauf, sie schaffen mit dem Eishockeyschläger schon eine tolle Arbeit. Einige können in kurzer Zeit höher im Niveau steigen, andere senken und fanden zurück zu schritten.

    NIVEAU / C:
    Diese Spieler bilden auf dem Weg zu einem guten Amateurhockeyspielerteam  die mitlere Reife. Die meisten von diesen Spielern hatten keine Traininge und sie spielten auch keine Cups als Kinder. Sie kennen aber das Spiel sehr gut, laufen toll Schlittschuh und beherrschen gutes Scheibeleiten. Sie sind fähig gute Konkurenz zu sein. Einige kommen in einem hőheren Niveau, andere werden aus Altergründen langsammer. Das Niveau hat immer am meisten Spieler und auch am meisten Fähigkeiten.

    NIVEAU / D:
    Diese Spieler haben schon qualifizierte Spielfähigkeiten, Kenntnisse und Praxis. Die Meisten von ihnen kamen regelmässig zu einem Training und in der Vergangenheit spilten scho hochwertig Hockey. Aus Altergründen können Sie aber langsamer werden und manchmal machen Sie einen Schritt aus dem Niveau E ins Niveau D.

    NIVEAU / E:
    Die Spieler in dieser Kategorie sind die besten Schlittschuhläufer in der Liga. Sie haben vorzűgliche Kenntnisse und Fähigkeiten und auch schon eine lange Praxis. Sie bekamen einen harten Training und das System des Spiels ist sehr gut organisiert. Wahrscheinlich spielten sie Hockey in einer eliten Mittelschule oder als Juniorspieler. Hierher gehören auch diejenigen, die im Team einer UNI Oder als Berufsspieler sich mit dem Spiel beschäftigten. Das Niveau fasst die besten hochqualifizierten Eishockeyspieler zusammen.


    TASCHENRECHNER DER FÄHIGKEITEN:
    Diese Gleichung kann man als Anwendung bei der niveauauswahl vor sich haben:
    SCHRITT NR.1/ALTER:
    PUNKTE                                ALTER
    1                                             18 – 24
    2                                             25 – 29
    3                                             30 – 39
    5                                             40 – 49
    7                                             50 – 59
    10                                           60+


    SCHRITT NR.2/NIVEAU DES SPIELS:
    0                                            Berufsspieler
    1                                            Juniorspieler
    4                                            Nachwuchsspieler
    6                                            Jugendteamspieler / Schülervorbereitung /
    10                                          *Hockeyspieler ohne Erfahrung / Seespieler /

    *Nur fűr diejenige, die nicht als Nachwuchsspieler  zum Training gegangen sind. Hier rechnet man Punkte fűr die Jahre als erwachsene Spieler:
    1 Punkt                                  5+ Jahre
    2 Punkte                                3-4 Jahre
    3 Punkte                                0-2 Jahre


    SCHRITT NR.3 / ZUSAMMENFASSUNG SPIELERNIVEAU:
    1 -4 PUNKTE                        NIVEAU  E
    5 – 10 PUNKTE                    NIVEAU  D
    11 – 14 PUNKTE                  NIVEAU  C
    14 – 16 PUNKTE                  NIVEAU  B
    16+ PUNKTE                        NIVEAU  A

  • Die cup leitet sich an regeln IIHF
  • Ein team soll maximum 10 spieler und 1 Tormann oder 20 spieler und 1 Tormann haben
  • Ein spieler darf nur in einem team spielen, einen spieler borgen ist verboten
  • Teilnehmen können die spieler im alter von 18+
  • Teilnehmerniveau: B,C,D (Der Spieler kann die letzten 5 Jahre auf http://www.eliteprospects.com nicht aktiv sein) /schau die niveautabelle an /
  • Bei einer Teilnahme eines E- Niveau – Spielers wird dieser sofort ausgeschlossen und die Zahlungen bekommt solcher nicht zurück. Er wird aus der Cup disqualifiziert in Nahmen einer harter Bruch der Regeln.
  • Die cup dauert 3 tage. Am frietag und am samstag spielt man die qualifikationsrunde. Jeder team spielt 2 spiele. Am sonntag spielt man dann play off und play out. Jeder team spielt mindestens einen spiel.
  • Ins play off kommen die erste 8 teams. Play out spielen teame von den 9. Bis 12.plätze.
  • Der Gewinner des Turniers gewinnt 1 000 € Startgeld für das Turnier der Champions in Prag, Tschechische Republik.
  • Ein spiel dauert 2 mal 20 minuten
  • Nach jedem spiel korrigiert man die eisfläche
  • Wenn ein team nicht in 5 minuten ab der anfang des spieles spielen beginnt, das spiel endet als kontumazspiel mit 5:0 fűr den anderen team.
  • Ein team, der schon 2 kontumanzspiele nach spätem ankommen oder nach anderen umständen hat, wird aus der cup ausgeschlossen.
  • Bei einem gleichem ergebnis, wenn ein team hőchstens um 2 tore gewinnt oder auch verliert, die spielzeit steht nach einem spielunterbrechen immer nur die letzten 2 minuten.
  • Wenn ein spiel im play off oder play uot in der rechten spielziet remis endet, kommen gleich 3 anfahrten auf jeder seite. Wenn es da auch noch kein resultat festgestellt ist, jeder team hat noch so lange, bis es ein resultat gibt eine anfahrt.
  • Wenn es zu einem rückstand der spielzeit kommt,der organisaror der cup darf das spiel abkürzen.
  • Gewinn eines spiels bringt 3 punkte mit, gewinn nach einer verlängerung des spiels bringt 2 punkte mit und eine niederlage nach einer verlängerung bringt 1 punkt mit.
  • Während der cup sind der organisator und auch der kampfrichter fűr die schaden an gesundheit und an dem eigentum der teilnehmer nicht verantwortlich.
  • Der organisator der cup ist fűr die verletzungen bei der cup nicht verantwortlich.
  • Dem verletzten bietet nur medizinische hilfe an.
  • Jeder spieler soll eine versicherung fűr sich schliessen.
  • Ein körperspiel oder wörtliche und körperliche attaken des
  • Kampfrichters sind verboten. Bei einem sollchen anfall ist der
  • Spieler und auch seine mannschaft aus dem spiel disqualifiziert.
  • Bei einem anfall des spielers der anderen mannschaft ist der anfäller bis zum ende des spieles disqualifiziert und er darf auch bei dem nächsten spiel nicht teilnehmen.
  • In Ausnahmefällen behält sich der Veranstalter das Recht vor, einen Disziplinarrat zu benennen, der beschließt, ein verurteiltes Team zu bestrafen. Wobei eine überwältigende Mehrheit der Stimmen für die Bestrafung benötigt wird. Disziplinarrat besteht aus 5 Mitgliedern (2 Mitglieder des Organisationsteams, 2 Kapitäne aus unberührten Mannschaften und Schiedsrichter).
  • Der Veranstalter behält sich das Recht vor, den Termin des Turniers zu ändern.

Unser ziel ist keine verletzung und auch keine anfälle an die anderen, sondern sich bei einem lieblingsspiel gut unterhalten, neue freunde finden und 3 tage voller spass erleben.